Bosch Digitales Ortungsgerät PDO 6

Das Bosch Digitales Ortungsgerät PDO 6 bietet mehr Sicherheit beim Bohren und zeigt auf, was sich alles unter dem Putz befindet. Der Ortungsvorgang bei dem Leitungssucher ist einfach und das Produkt erreicht bei Amazon Bewertungen von 3.5 bei fünf möglichen Bewertungssternen im Januar 2017. Zu dem gibt es zu diesem Zeitpunkt 94 Rezensionen von Käufern, die Ihre Meinung zum Bosch PDO 6 kund tun. Über eine integrierte LED-Anzeige wird signalisiert, wo man ohne Gefahren bohren kann und so gibt es das Plus an Sicherheit.

Bosch-Digitales-Ortungsgerät-PDO-6-Test

Anzeige: Bosch Digitales Ortungsgerät PDO-6

Bosch Digitales Ortungsgerät PDO 6

„Einfach in der Handhabung“

bei Amazon ansehen

Nichts ist ärgerlicher, als zum Beispiel eine Leitung zu beschädigen und dann wieder teuer reparieren zu lassen. Die automatische Kalibrierung der Sensoren zum Ausmessen macht die Anwendung nahezu für jedermann verständlich und praktisch. Hervorzuheben ist auf der Softgripp Griff, der den PDO 6 rutschfest macht und gut in der Hand liegen lässt.

Mehr zum Bosch Digitales Ortungsgerät PDO 6

Der Leitungsfinder kann laut Hersteller spannungsführende Leitungen bis zu in einer Tiefe von bis zu 30 mm erkennen. Bei eisenhaltigen Metallen sind es 60 mm und bei nicht-eisenhaltigen Metallen 50 mm. In Leitungsfinder Tests im Internet fällt besonders die Bedienung mit einem einzigen Druck eines Knopfes auf. Beim Einschalten testet das Gerät sich kurz selbst um die richtige Kalibrierung zu haben und danach kann man mit der Messung beginnen.

Zu beachten bei der Anwendung ist, dass der Leitungsfinder von Bosch immer Kontakt zum Untergrund haben muss, damit ein zuverlässiges Messergebnis erzielt werden kann. Sobald ein Gegenstand in der Wand geortet wurde, wird akkustisch über ein Signal, sowie die LED-Leuchte auf rot geschaltet. Immer dann sollte man besser seiner Bohrer woanders ansetzen. Wenn es auch noch ein spannungsführendes Kabel ist, erscheint zusätzlich auch noch ein Blitz im Display.

Weitere Hinweise zur zur Nutzung des Bosch PDO 6

Für präzise Ergebnisse der Messung beim Bosch Digitales Ortungsgerät PDO 6, sollte man laut Bosch häufiger über die zu messende Stelle fahren. Dies ist notwendig, da beim ersten Mal zuerst grob lokalisiert und es dann immer genauer wird. Wichtig ist dabei das Messwerkezug nicht vom Untergrund abzuheben. Ein besonderer Hinweis bei andauerndem Dauerausschlag des Produktes ist, dass wahrscheinlich eine statische Aufladung der Wand vorliegt.

Dies kann man ganz einfach lösen, indem man mit der Hand den Untergrund berührt. Die Stromversorgung erfolgt wie bei vielen anderen Modellen auch über eine 9 Volt Batterie. Über das Loch in der Mitte lässt sich sehr gut die Stelle für das Bohrloch markieren.

Wie funktioniert die LED-Anzeige:
Rote Anzeige: Ein Objekt wurde gefunden und es sollte besser an dieser Stelle nicht gebohrt werden.
Grüne Anzeige: Hier ist sicheres Bohren möglich. Es wurde in der Wand kein Objekt entdeckt.

Fazit:

Der PDO 6 von Bosch ist ein Leitungssucher, der für jedermann geeignet ist und dies aufgrund der wirklich einfachen Bedienung. Das Gerät ist sofort einsatzbereit und preislich gesehen auch attraktiv. Man sollte bevor man mit dem Bohren beginnt immer kurz vorher prüfen, ob nichts im Weg ist und die Arbeit behindert.

Bosch-Digitales-Ortungsgerät-PDO-6-Test

Anzeige: Bosch Digitales Ortungsgerät PDO-6

Bosch Digitales Ortungsgerät PDO 6

„Einfach in der Handhabung“

bei Amazon ansehen

Alternativen ansehen:

Bitte beachten: Preisangaben incl. MwSt. und ggf. zusätzlich Versandkosten. Alle Informationen ohne Gewähr. Die Preisangaben werden regelmäßig aktualisiert. Es kann allerdings Abweichungen geben. Wenn Sie ein Produkt kaufen, sind immer nur die Informationen auf der Website des Händlers maßgeblich. Diese Seite enthält Partner-Links zu Onlineshops.